Brüllaffe

Rufweite: Nachdem sie den Regenwald mit ihren Rufen geweckt haben, die man 16 km weit hören kann, frühstücken sie erst einmal.
Lebensweise: Die Brüllaffen sind laute Tiere. Sie treffen nicht gern auf Gruppen ihrer Artgenossen, weil es Streit wegen der Nahrung gäbe. Das Baby klammert sich an die Mutter, es kann noch nicht selbstständig fressen. Sie fressen mit dem Kopf nach unten.
Aussehen: Es gibt Rote und Schwarze Brüllaffen.
Brüllen: Der Chor beginnt mit dem Ruf eines einzelnen Männchens, der sich wie ein atemloses Bellen anhört. Andere Affen stimmen ein und zum Schluss hört man die Tiere im ganzen Wald. Manche bezeichnen das als Ruf der Wildnis. Mit ihren Rufen sagen sie, wo sie sind.
Körperbau: Sie haben einen Greifschwanz und einem stark ausgebildeten Kehlkopf, mit dem sie orgelnde Heultöne hervorbringen
Lebensraum: Beide Arten leben im Amazonasgebiet in Süd- und Mittelamerika.
Nahrung: Sie fressen meistens Früchte und Blätter.